Für unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

1.) Die nachstehenden Bedingungen gelten für die zwischen der Xylo-Wolf GmbH und den Kunden abgeschlossenen Verträgen über die Herstellung und Lieferung von Waren.
2.) Alle Vereinbarungen, die zwischen der Xylo-Wolf GmbH und dem Kunden in Zusammenhang mit Lieferverträgen getroffen werden, sind im Vertrag, diesen Bedingungen und der Auftragsbestätigung der Xylo-Wolf GmbH schriftlich niedergelegt.
1.) Die Angebote der Xylo-Wolf GmbH sind freibleibend und binden die Xylo-Wolf GmbH nicht. Die Angebote sind erst verbindlich mit der Auftragsbestätigung.
2.) Für Übermittlungsfehler sowie für Fehler, die durch undeutlich geschriebene Bestellungen oder durch undeutliche Beschreibungen in Bestellungen entstehen, übernimmt die Xylo-Wolf GmbH keine Haftung.
3.) Bei Auftragserteilung im Namen Dritter haftet der Besteller für die Richtigkeit des Auftrages und die Bezahlung der gesamten Forderung.
1.) Die Preise der Xylo-Wolf GmbH gelten ohne Transportkosten, sofern keine abweichende Vereinbarung mit dem Kunden getroffen wurde.
2.) Liegt zwischen der Abgabe des Angebots der Xylo-Wolf GmbH und der Auftragserteilung ein Zeitraum von mehr als drei Monaten, so behält sich die Xylo-Wolf GmbH vor, wegen zwischenzeitlicher Materialpreiserhöhungen und Lohnsteigerungen eine entsprechende Preisanpassung bei der Auftragsbestätigung vorzunehmen.
3.) Die Preise der Xylo-Wolf GmbH verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
4.) Bei Sonderbestellungen oder Anfertigungen ist mit Auftragserteilung eine Anzahlung von 50 Prozent des Auftragswerts zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer fällig.
5.) Für Musteranfertigungen erfolgt Einzelpreisberechnung.
6.) Bei Kleinstaufträgen bis zu einem Nettowarenwert von 150,00 € berechnet die Xylo-Wolf GmbH eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 25,00 €.
7.) Bei Auftragserteilung ist die Erstellung einer DIN A4 Entwurfsvorlage kostenfrei. Jede darüber hinausgehende Entwurfsvorlage vor oder nach Auftragserteilung bzw. jede Skizze wegen kundenseitiger Änderung wird mit 16,00 € berechnet.
8.) Versandkosten werden extra berechnet.
9.) Die Zahlung der Vergütung ist vorbehaltlich einer anderen Vereinbarung sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig.
10.) Die Zahlung mittels Scheck und Kreditkarte gilt nicht erfüllungshalber. Scheck- oder Wechselkosten gehen zu Lasten des Ausstellers.
11.) Bei Zahlungsverzug berechnet die Xylo-Wolf GmbH eine Mahngebühr von 5,00 € pro Mahnung. Die Geltendmachung darüber hinausgehenden Verzugsschadens bzw. Verzugszinsen bleibt davon unberührt.
12.) Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruches gefährdet, ist die Xylo-Wolf GmbH berechtigt, noch ausstehende Lieferungen nur gegen Vorauskasse auszuführen und wegen aller Ansprüche Bürgschaften oder andere Sicherheitsleistungen in ausreichender Höhe zu verlangen. Wird eine verlangte Sicherheit nicht geleistet, so werden die gesamten Forderungen sofort fällig. Bezüglich noch offener Lieferverpflichtungen besteht ein Zurückbehaltungsrecht, bis die Sicherheit geleistet ist.
13.) Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht ausüben.
Für alle von der Xylo-Wolf GmbH angegebenen Maße, Farbtöne etc. gelten die branchenüblichen bzw. die entsprechend dem Verwendungszweck vertretbaren Toleranzen. Bei Siebdruck behalten wir uns Mehrlieferungen oder Minderlieferungen bis zu 10 Prozent vor.
1.) Entwürfe, die von der Xylo-Wolf GmbH erarbeitet und zur Verfügung gestellt werden, sowie die von Xylo-Wolf GmbH erstellten Reinzeichnungen, Filme und Modelle bleiben auch nach Bezahlung Eigentum der Xylo-Wolf GmbH. Auch die Schutz- und Urheberrechte verbleiben bei der Xylo-Wolf GmbH.
2.) Der Kunde sichert zu, dass die von ihm gelieferten Entwürfe und Ausführungsvorgaben keine bestehenden Rechte Dritter verletzen. Eine diesbezügliche Untersuchungspflicht obliegt der Xylo-Wolf GmbH nicht. Im Falle einer Inanspruchnahme der Xylo-Wolf GmbH durch Dritte wegen der Verletzung eines Schutzrechts stellt der Kunde die Xylo-Wolf GmbH von sämtlichen, sich hieraus ergebenden Zahlungspflichten frei.
1.) Die im Angebot bzw. in der Auftragsbestätigung genannten Termine für die Fertigstellung und Lieferung entsprechen dem jeweiligen Planungsstandpunkt. Sie sind als voraussichtliche Fertigstellungs- und Liefertermine unverbindlich, es sei denn sie sind als Fixtermin bestätigt.
2.) Bei Nichteinhaltung des voraussichtlichen Fertigstellungstermins ist der Xylo-Wolf GmbH eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung zu setzen.
3.) Nach fruchtlosem Ablauf der zur Leistung oder Nacherfüllung gesetzten Frist kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten, jedoch darf die Xylo-Wolf GmbH die bis zu diesem Zeitpunkt vom Kunden bestellten und bereits abgenommenen Lieferungen oder Leistungen berechnen.
4.) Der Ersatz des Schadens beim Kunden aufgrund verzögerter Lieferung ist ausgeschlossen, sofern die Verzögerung nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von der Xylo-Wolf GmbH oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht.
Bei nicht rechtzeitiger Belieferung der Xylo-Wolf GmbH durch Zulieferer werden die Liefertermine neu vereinbart.
1.) Die Lieferung erfolgt unfrei ab Werk auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Die Xylo-Wolf GmbH ist zu Teillieferungen und deren Berechnung berechtigt.
2.) Versand ins Ausland erfolgt nur gegen unwiderrufliches Akkreditiv oder vorheriger Bezahlung.
3.) Nachnahmelieferungen behalten wir uns vor.
1.) Für Mängel, die auf einer Beschaffenheit der vom Kunden gelieferten Druckdateien beruhen, haftet die Xylo-Wolf GmbH nicht.
2.) Der Kunde hat die Vertragsgemäßheit der gelieferten Ware sowie der zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenerzeugnisse in jedem Fall unverzüglich zu prüfen. Beanstandungen wegen offensichtlicher Mängel sind nur schriftlich und unverzüglich nach Empfang der Ware zulässig. Nicht offensichtliche Mängel sind innerhalb der vereinbarten Gewährleistungsfristen geltend zu machen.
3.) Mehr- oder Minderlieferungen von bis zu 10 von 100 der bestellten Auflage gelten nicht als Mangel und können nicht beanstandet werden. Jede Vertragspartei kann die Berechnung der tatsächlich gelieferten Menge verlangen.
4.) Abweichungen vom Vertrag, die für die Verwendbarkeit der Ware unwesentlich sind, ändern an der Vertragsgemäßheit der Ware nichts und können nicht beanstandet werden. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn dass die Teillieferung für den Kunden ohne Interesse ist.
5.) Bei berechtigten Beanstandungen ist die Xylo-Wolf GmbH nach eigener Wahl zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt. Der Kunde kann nur bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder der Ersatzlieferung wahlweise Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Zur Nachbesserung ist der Xylo-Wolf GmbH eine angemessene, branchenübliche Frist zu setzen.
6.) Die Gewährleistungsfrist beträgt zwölf Monate ab Abnahme.
1.) Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, es sei denn, die Ansprüche beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der Xylo-Wolf GmbH oder deren Erfüllungsgehilfen oder auf der fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Nicht ausgeschlossen sind ferner Ansprüche wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Kunden, bei arglistig verschwiegenen Mängeln oder übernommenen Garantie für die Beschaffenheit der Ware sowie bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz.
2.) Für Schäden infolge höherer Gewalt haftet die Xylo-Wolf GmbH nicht.
1.) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Xylo-Wolf GmbH. Bei Lieferungen an Kaufleute, für deren Geschäftsbetrieb sowie für juristische Personen öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen gilt, dass die gelieferte Ware bis zur Erfüllung aller bereits zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses entstandener Forderungen einschließlich aller Forderungen aus Anschlussaufträgen und nach Bestellungen im Eigentum der Xylo-Wolf GmbH bleibt.
2.) Der Kunde ist berechtigt, über unter Eigentumsvorbehalt stehende Waren an Dritte im ordnungsgemäßen und gewöhnlichen Geschäftsverkehr zu verfügen. Er tritt schon jetzt alle Forderungen aus solchen Veräußerungsgeschäften an die Xylo-Wolf GmbH ab.
3.) Auf Verlangen der Xylo-Wolf GmbH teilt der Kunde die Abtretung seinen Abnehmern schriftlich mit und erteilt der Xylo-Wolf GmbH die erforderlichen Auskünfte über seine Geschäfte mit diesen Abnehmern.
1.) Kommt es zum Vertragsrücktritt durch die Xylo-Wolf GmbH aus wichtigem Grund oder tritt der Kunde vom Vertrag zurück, ohne dass ein wichtiger Grund ihn hierzu berechtigt, so steht der Xylo-Wolf GmbH die vereinbarte Vergütung für den Auftrag abzüglich ersparter Aufwendungen zu. Hat die Xylo-Wolf GmbH mit der Herstellung des Auftrages noch nicht begonnen, so steht ihr in diesem Fall eine Pauschale in Höhe von 30 Prozent der Nettovertragssumme zu.
2.) Bei Warenumtausch oder Warenrückgabe werden mindestens 30 Prozent des Preises als Bearbeitungsgebühr berechnet.
Kundendateien werden gemäß den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gespeichert.
1.) Erfüllungsort für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechte und Pflichten ist, soweit nicht gesetzlich ausdrücklich ausgeschlossen oder mit dem Kunden nicht anders schriftlich vereinbart, München.
2.) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist München. Dies gilt nicht, wenn der Kunde eine natürliche Person im Inland ist, die für private Zwecke handelt.
3.) Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder ins Ausland geliefert wird.
Für alle von der Xylo-Wolf GmbH geschlossenen Verträge gelten ausschließlich deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen; andere Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn die Xylo-Wolf GmbH diesen nicht ausdrücklich widerspricht.
Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In allen Fällen der Unwirksamkeit einer Bestimmung gilt, dass diese unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen ist, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen am nächsten kommt.